AH - Perfekter Saisonabschluss in Mammendorf

Zum letzten Spiel der Saison waren wir zu Gast in Mammdorf und wollten die Saison natürlich positiv mit einem Sieg abschließen.
Perfekte Wetterbedingungen, Flutlichtspiel, einem gelungenen Fussballabend stand nichts im Weg. Das Spiel begann und beide Mannschaften tasteten sich ab. Wir kamen relativ gut ins Spiel, der Ball wurde in den eigenen Reihen gehalten und wir konnten mit einigen Angriffen den Gegner unter Druck setzten. Die gute Anfangsphase wurde jedoch durch das erste Tor der Mammendorfer zunichte gemacht, die aus abseitsverdächtiger Position zum 1:0 trafen.

Weiterlesen: AH - Perfekter Saisonabschluss in Mammendorf

AH gewinnt gegen Geltendorf 3:2

Nach dem durchwachsenen Auftritt und der Niederlage in der letzen Woche war am Freitag gegen Geltendorf Wiedergutmachung angesagt.

Die AH begann sehr konzentriert und es entwickelte sich ein ansehnliches Spiel mit leichten Vorteilen für die Gastgeber. Leider wurden die Chancen nicht genutzt und Geltendorf kam Mitte der 1. Halbzeit zur 0:1 Führung. Der Abwehr gelang es nicht den Ball zu klären und der Gästespieler schloss aus 14 Metern ab.
In der Folge verlor die AH komplett den Faden: Pässe kamen nicht an, Zweikämpfe gingen verloren und die Abstimmung passte nicht mehr. Durch einen eklatanten Abwehrfehler (Rückpass in die Füße des Gegners) tauchte der Stürmer alleine vor Olli auf und schob den Ball problemlos zum 0:2 ein. Kurz vor der Halbzeit hatte Rene noch die 100% Chance zu verkürzen, vezog aber unglücklich.

Weiterlesen: AH gewinnt gegen Geltendorf 3:2

AH Überacker - Schwabhausen 3:6

Noch vier Spiele bis zur Winterpause, die wollte man unbedingt gewinnen und einen positiven Saisonabschluß feiern.
Jedoch befand sich an diesem Abend gegen Schwabhausen gefühlt wohl schon die gesamte Mannschaft der Gastgeber aus Überacker in der Winterpause. Man kam immer einen Schritt zu spät, die Zuspiele passten nicht und im Kopf war man auch nicht wach genug.

So war es nicht verwunderlich, dass Schwabhausen leichtes Spiel hatte und schon nach wenigen Minuten mit drei Toren in Führung lag. Aber auch das diente nicht als Wachmacher für die AH aus Überacker, man fand nicht ins Spiel und musste somit noch zwei weitere Treffer zum 0:5 in Kauf nehmen. Erst Philip sorgte mit seinem ersten Treffer kurz vor der Pause für etwas Aufmunterung unter den wenigen Zuschauern, die an diesem kalten, nassen Abend gekommen waren.

Von Aufmunterung war bei unserem Manager nicht viel zu spüren, dem Halbzeitpfiff folgte eine vernichtende Ansprache seinerseits.Was immerhin dazu führte, dass man die zweite Hälfte wesentlich wacher anging. Das zeigte dann auch der Spielverlauf, wir waren jetzt ebenbürtige Gegner und stemmten uns gegen die Niederlage. Philip erzielte sein zweites Tor und Rene konnte uns durch einen schön verwandelten Freistoß noch auf 3:5 heranbringen. Danach wollten wir mehr und waren schon auf Grund der Zeit gezwungen das Spiel offensiver zu gestalten. Das rächte sich leider gegen Ende und wir bekamen dann doch noch ein Gegentor, das natürlich sämtliche Hoffnungen auf ein Uenentschieden zunichte machte.

Somit endete ein kalter und nasser Fußballabend mit einer verdienten Niederlage für die AH aus Überacker !

Fazit: Auf Grund der völlig verschlafenen ersten Hälfte eine verdiente Niederlage ...

Ausblick: Im nächsten Spiel gegen Gilching wird es sicher besser laufen !

AH gewinnt in Kollbach 4:0

Nach dem Ende der Partie waren sich die Akteure einig, dies war wohl das beste Spiel der AH im Jahr 2017. Der Einsatz stimmte, die Torchancen wurden verwertet, Abwehr stand sattelfest, folglich verließ man als verdienter Sieger das Feld.

Mit 13 Spielern reiste die AH in den Nachbarlandkreis und nahm von Beginn an das Heft in die Hand. Verdient gingen die Gäste nach 10 Minuten mit 1:0 in Führung. Nach einem Pass von Michi, stand Philip alleine vor dem Torwart und erzielte im Nachschuss (der 1. Versuch scheiterte am Torwart) die Gästeführung.

Weiterlesen: AH gewinnt in Kollbach 4:0

AH Überacker – Günzlhofen 6:2 (Kleinfeld)

Bedingt durch den Personalmangel auf beiden Seiten fand das Spiel zu Hause dieses Mal auf dem Kleinfeld statt. Trotzdem gingen wir das Spiel äußerst motiviert an, galt es doch für die AH aus Überacker die gute Leistung aus dem Hinspiel wieder zu bestätigen.

Von Beginn an wurde aus einer sicher stehenden Abwehr, die wenig zuließ, druckvoll nach vorne gespielt. Der Ball lief flüssig durch die eigenen Reihen und die Gegner aus Günzlhofen bekamen selten wirklich Zugriff auf das Spiel. Nach mehreren guten Chancen gelang es Andy Winterholler schon in der Anfangsphase die Heimmannschaft mit zwei Toren in Führung zu bringen. Trotz der relativ sicheren Führung spielten wir aber weiter druckvoll nach vorne und so konnte Hansi Skoruppa kurz vor Ende der ersten Hälfte auf 3:0 erhöhen.

Weiterlesen: AH Überacker – Günzlhofen 6:2 (Kleinfeld)

Gröbenzell - AH Überacker 4:3

Nach dem sensationellen zweiten Turnier-Platz hieß es für die AH aus Überacker wieder "Liga-Alltag" und somit Auswärtsspiel in Gröbenzell. Wir wollten die gute Leistung aus dem Turnier mitnehmen und auch in Gröbenzell ein erfolgreiches Spiel bestreiten.

Das gelang zu Beginn der Partie auch sehr gut. Wir kamen optimal ins Spiel, ließen keine Chancen der Gegner zu und gingen folgerichtig durch ein Tor von Rene mit 1:0 in Führung. Auch nach dem ersten Treffer spielten wir weiter druckvoll nach vorne, so dass Michi nach kurzer Zeit auf 2:0 erhöhen konnte. Mitte der ersten Hälfte schlichen sich erste Unaufmerksamkeiten im Passspiel ein und Gröbenzell konnte, nach einer Balleroberung im Mittelfeld, einen schnell ausgeführten Konter zum Anschlußtreffer nutzen.

Was uns aber nur kurzzeitig aus dem Konzept brachte, denn bald darauf fanden wir wieder zurück ins Spiel und Michi erhöhte mit seinem zweiten Treffer zum 3:1. Scheinbar waren jedoch kurz vor der Halbzeit schon ein paar Spieler mit dem Kopf in der Pause, darum gelang den Gastgebern fast mit dem Halbzeitpfiff erneut der Anschlußtreffer zum 3:2. 

In der Pause nahmen wir uns aber vor das Spiel auf keinen Fall zu verlieren und weiter entschlossen nach vorne zu spielen. Zur zweiten Hälfte zog ein heftiges Gewitter gefolgt von einem andauernden Platzregen auf. Dieser Regen wusch scheinbar auch all unsere Ambitionen auf einen Sieg davon, denn ab diesem Zeitpunkt ging nicht mehr viel zusammen im vorher so guten Spiel der Gäste aus Überacker.

Gröbenzell kam Mitte der zweiten Halbzeit zum Ausgleich und konnte kurz darauf sogar den Führungstreffer erzielen. Bis zum Ende hatten wir noch einige Chancen wenigstens mit einem Unentschieden aus der Partie zu gehen, die leider allesamt nicht genutzt werden konnten. Und so ging mit dem Regen auch der Traum vom Sieg in Gröbenzell unter.

Fazit: Gute erste Hälfte, gefolgt von einer desolaten zweiten Hälfte. Leichtfertig den Sieg verspielt !

Ausblick: Am Freitag in Egling muss die Konzentration über die gesamte Spielzeit aufrecht gehalten werden.

Amazon Partner