Kader: Strauß, Erstling, Schiller, Balhuber, Ottillinger, Irger, Uitz, Luger, Steiner, Reichlmeier, Kloos
Ersatz: Gschwandtner, Wagenpfeil, Trinkl, Friedl

Tore: 0:1 9. Minute, 0:2 34. Minute, 1:2 56. Minute (Uitz), 2:2 63. Minute (Balhuber), 2:3 79. Minute

Die Anfangsminuten gehörten den Damen aus Überacker und es ergaben sich einige gute Torchancen, die aber leider nicht genutzt werden konnten.

In der 9. Minute dann der erste Angriff der Gäste, welcher durch eine Unaufmerksamkeit in der Abwehr, auch prompt zum 0:1 verwertet werden konnte.

Mit diesem unerwarteten Treffer wurde es ein ausgeglichenes Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten.

In der 34. Minute war es dann wieder ein Angriff von den Gästen. Eine scharfe Flanke in den 5-Meter-Raum, Unordnung in der RW Hintermannschaft und dann war es ein Eigentor, das zum 0:2 führte.

Die Halbzeitansprache fiel dementsprechend energisch aus und es zeigte Wirkung.

Direkt vom Anstoßpunkt wurden die Gäste wieder unter Druck gesetzt und so musste es kommen, dass in der 56. Minute unsere Babsi Uitz den verdienten Anschlusstreffer erzielte.

Man merkte unseren Damen den Kampfgeist an und so fiel auch in der 63. Minute der verdiente Ausgleich durch Melly Balhuber.

Auch danach gab es mehrere Großchancen, die aber, wie so oft in der dieser Saison, nicht im Tor untergebracht wurden.

Zum Ende der Spielzeit wurden viele Fehlpässe gespielt, dem Umstand geschuldet, einen Rückstand aufzuholen. Dies nutzte die Stürmerin vom TSV Murnau aus. Ein Abstoß, der ihr direkt in die Füße gespielt wurde, verwandelte die Torjägern zum 2:3 Endstand.

Amazon Partner