1963 - Die Vereinsgründung -

Es waren gleich zwei Gründungsversammlungen notwendig!

Lange Zeit war es lediglich ein Stammtischthema, doch dann nahm Horst Podrouschek das Zepter in die Hand. Herr Podrouschek berief für den 16.06.1963 die Gründungsversammlung ein. Ein erster Schritt war getan. - Doch dies reichte nicht. Man musste einen zweiten Schritt tun. Etliche Personen, die man zu den aktiven Spielern zugeordnet hatte, erschienen nicht, sie wollten einfach nur ausschlafen - schließlich war auch damals schon der Samstag zum Ausgehen bzw. Tanzen bestimmt.

Es war jedoch vom Statut genau vorgeschrieben, wie viele aktive Spieler anwesend sein mussten- jedenfalls war die damalige Versammlung zu klein. Eine Woche später, also am 23.06.1963 hat es dann doch noch geklappt. Die Anwesenden reichten aus, um den SV zum 2. Mal ins Leben zu rufen.

Bereits 18 Jahre zuvor gab es einen SV Rot-Weiss Überacker, der jedoch zu einem Großteil aus Heimatvertriebenen bestand - doch die waren nach und nach weggezogen. Es gab keine Spieler mehr - der Verein wurde aufgelöst.

Während der Gründungsversammlung wurde natürlich zunächst die finanzielle Situation betrachtet. Mittels einer Ortssammlung hat man den ersten Grundstock aufgebaut. Der Mitgliedsbeitrag wurde damals auf DM 24,00 pro Jahr festgesetzt. Somit war die finanzielle Zielsetzung erreicht.
Natürlich war damals nicht an einen bezahlten Trainerposten gedacht worden. Einer aus der eigenen Reihe musste als erster Trainer herhalten. Simon Huber stellte sich der Versammlung und wurde letztendlich mit 15 Stimmen, bei 2 Enthaltungen gewählt.

Der Vorstand war relativ schnell gefunden. Als erster Vorsitzender wurde Georg Mundo gewählt. Niemand konnte damals auch nur erahnen, wie wichtig Schorsch Mundo für den Verein noch werden sollte. Er war über 30 Jahre in der Vorstandschaft engagiert. Noch heute ist Schorsch Ehrenvorsitzender des SV. Ihn unterstützten damals Georg Eberl (2. Vorstand) sowie Heinz Flaschka (Kassier) und Horst Podrouschek (Schriftführer). Probleme bereitete der Versammlung vor 40 Jahren jedoch der Jugendleiter. Er musste gemäß den damaligen Richtlinien benannt werden, obwohl in Überacker noch nicht an eine Jugendmannschaft gedacht wurde. Nach langen Diskussionen erklärte sich der 2. Vorsitzende Georg Eberl mit dem Amt ohne Aufgaben einverstanden.

Insgesamt fand man schließlich 20 aktive und 18 passive Mitglieder, die am 23.06.1963 den SV Rot-Weiss Überacker ins Leben gerufen hatten.

Die erste Mannschaft vor Ihrem ersten Spiel gegen die AH-Mannschaft des SC Maisach am 03.08.1963. Man verlor mit 2:1 - Adolf Zacherl wurde als erster Torschütze für den SV Rot-Weiss Überacker notiert.

Nur 3 Wochen später besiegten die „Rot-Weissen" die Mannschaft von Borussia München mit 8:0. Rudolf Leitmeier erzielte dabei 5 Tore. Man startete in die erste Saison sofort als Tabellenführer. Trotzdem reichte es am Saisonende nur zum vorletzten Platz.

Amazon Partner